Kleinkunst

im Theatersaal der Alemannischen Bühne
Kleinkunstbühne im Herzen der Altstadt mit einem breitgefächerten Angebot an Musik, Kabarett, Theater und Lesungen

Kasse, Einlass und Bewirtung jeweils 90 Minuten vor Beginn
Änderungen bleiben vorbehalten.


22.10.2017 19:00 Uhr
SOULFAMILY in concert
SOULFAMILY freut sich zum 2. Mal auf der Alemannischen Bühne aufzutreten und hat dafür eine Weltreise mit Soul, Gospel, Bossanova und afrikanischen Songs vorbereitet. Das Ensemble aus Freiburg unter der Leitung des Brasilianers Joel Da Silva mit mehr als 20 begeisterten Sängerinnen und Sängern fühlt sich bei internationalen Events und auf großen Bühnen genauso wohl, wie auch in Gottesdiensten, bei sozialen Events, auf Kleinkunstbühnen oder Straßen-festivals. Joel Da Silva hat mit seinen brasilianischen Wurzeln Passion und Rhythmen Brasiliens in das Projekt gebracht und dieser lateinamerikanische Funke ist auf alle Sängerinnen und Sänger übergesprungen. In letzter Zeit war SOULFAMILY insbesondere auch an der Aufführung der Stadt-Oper "Die Gute Stadt" am Theater Freiburg beteiligt, durch Joel Da Silva mit Workshops und mehreren Auftritten der SOULFAMILY beim Stimmen-Festival in Lörrach vertreten und beim Neujahrsempfang 2016 der Landesregierung Baden-Württembergs zu hören.


29.10.2017 19:00 Uhr
"Libste Lider" - Jiddische Lieder
Eva Kreft (Gesang) beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den verschiedenen Spielarten jiddischer Musik.
Als Solosängerin der Klezmerkapelle „Fun Droyssn“ , mit der sie 2oo4 in verschiedenen jüdischen Gemeinden in der Westukraine gastierte, als Gesangspartnerin im Duo mit Max Erben „Bist bay mir die Sheinste“, als Teilnehmerin etlicher Gesangworkshops beim Jiddish Summer in Weimar ( u.a. Masterclass bei Efim Chorny ) erweiterte sie stetig ihr Repertoire jiddischer Lieder vom schlichten Volkslied bis hin zu den Songs aus dem Jiddischen Theater.
Aktuell gestaltet sie weiterhin Konzerte mit der seit 5 Jahren gegründeten Klezmerformation „Trezmorim“.
Seit 2o16 konzertiert sie zusammen mit Helmut Wilhelm (Klavier) mit dem Programm „Libste Lider“.
H. Wilhelm betätigte sich während seines beruflich bedingten Aufenthalts in Frankreich ( 24 Jahre) in großem Umfang als Pianist, vor allem als gefragter Lied- und Chorbegleiter. Er gewann drei erste Preise beim europäischen Wettbewerb CEM für Amateurmusiker.


05.11.2017 19:00 Uhr
Myrtil Haefs: Der Lack ist ab - der Glanz bleibt!
„Der Lack ist ab –der Glanz bleibt!“ schreibt sich Myrtil Haefs neue Geschichten auf den eigenen Leib, mit unverstelltem Blick – ungeschminkt und ungeliftet – direkt auf dieses verrückte Leben.Mit stilsicherer Leichtigkeit bewegt sich die Entertainerin zwischen den Genres, ist Kabarettistin,Schauspielerin, Sängerin – wie die Presse begeistert schreibt:

„Ihre wahrhaft große Stärke liegt in ihrer Wandlungsfähigkeit: ob Melancholie oder Witz, alles hat in diesem Programm, wie aus einem Mosaik des Lebens
gegriffen, nebeneinander seinen Platz ohne je an Überzeugungskraft einzubüßen.“ „Ehrlich, souverän, gekonnt – diese Frau hat einfach Format.“
„Hohe künstlerische Qualität und beeindruckende Bühnenpräsenz – die Frau kann es einfach.“

Freuen Sie sich auf einen glanzvollen Abend mit einer hinreißenden Komödiantin, die mit ihrer dunklen, warmen, verführerischen Stimme das
Leben feiert – feiern Sie mit!

Am Flügel begleitet kongenial Michael Faßbender. Regie Christian Bronder
mehr unter www.myrtil-haefs.de


12.11.2017 19:00 Uhr
Stefan Rheidt und Stefan Pflaum mit Vocalise
Ein Jazz-Chor und ein Mundartkünstler

Ein Jazz-Chor und ein Mundartsprachkünstler – geht das zusammen? Sehr gut sogar! Stefan Rheidt dirigiert nicht nur seine „jazzigen“ Sängerinnen, die Vocalisen, sondern hat für sie auch mehrere von Stefan Pflaums Mundart-Texten musikalisch- rhythmisch arrangiert. Stefan Pflaum: Alltagsphilosophisches, Skurriles, auch dadaistisch Schräges aus den Untiefen des Hintersinns. Eine facettenreiche Inszenierung von Musik und Sprache, Stimmenvielfalt und Mundartakrobatik. Ob gesungen, gesprochen, gerappt: Es geht alles bestens zusammen.



19.11.2017 19:00 Uhr
Musik, Lied und Poesie "...Was fallen muß, fällt...!
Herbstliche Poesie zum Nachdenken, sinnieren und genießen umkleidet mit einem bunten Strauß internationaler Lieder erwarten Sie an diesem lauschigen Herbstabend. Unter dem Motto ...was fallen muß fällt....enführt uns Brigitte Posenecker in eine heute vielleicht schon fast vergessene Zeit des Eintauchens in die Wortkunst. Der ungarische Tenor Josef Fazesi und die japanische Sopranistin Junka Nishi erfreuen uns mit internationalen Liedern und Opernduetten.
Begleitet werden die beiden von der japansichen Klavierakrobatin Yue Zou.
Freuen sie sich auf einen unterhaltsamen und kunstvollen Abend bei uns in der Alemannischen Bühne!


23.11.2017 19:00 Uhr
8 Frauen- eine Kriminalkomödie - Regie David Köhne
Acht Frauen – Huit Femmes

Eine Kriminalkomödie
von Robert Thomas

eingeschneit in einer Villa auf dem Land, bringt die Entdeckung des toten Hausherren nach und nach die Schattenseiten von acht Frauen zum Vorschein. Jede hat ein Motiv, jede ein Geheimnis, keine ein Alibi! Aus Angst das nächste Opfer zu sein, oder gar als Täterin da zu stehen, beginnt jede auf Ihre ganz eigene Art gegen die anderen zu ermitteln und deren Geheimnisse aufzudecken. War es die exzentrische Augustine, oder Mamy? Die liebe Chanel oder gar das gerissene Hausmädchen?

Die acht Darstellerinnen bilden ein freies Ensemble, dass aus einem Schauspielkurs in der Zusammenarbeit mit der Alemannischen Bühne entstanden ist. Mit Ina Detzler, Camille Fritsch, Julia Jettkandt, Sandra Jettkandt, Ina Lindauer, Madita Maier, Simone Schleicher, Ruth Weber.
Regie David Köhne



26.11.2017 19:00 Uhr
Ohrenschmaus a la minute "Die etwas andere Weihnachts-Revue" Musical Crew Freiburg
Ohrenschmaus à la minute
Die etwas andere Weihnachts-Revue

An diesem Abend serviert Ihnen die Musical Crew Freiburg einen ganz besonderen Leckerbissen. Mit einem besinnlichen Gruß aus der Weihnachtsküche beginnt die Show......doch das wird sich schnell ändern. Denn wie Sie wissen, liebe Damen und Herren, besteht die Adventszeit nicht nur aus Ruhe und Gemütlichkeit. Weihnachtsfeiern, Familientreffen, Theaterbesuche oder die letzten Geschenke besorgen..... noch am Weihnachtsmorgen. Jeder kennt ihn, den ganz normalen Weihnachtswahnsinn. Mit Charme, Witz und viel Herz kredenzt ihnen das Ensemble der Musical Crew Freiburg einen besonders facettenreichen Vorweihnachtsabend.





28.11.2017 19:00 Uhr
8 Frauen- eine Kriminalkomödie - Regie David Köhne
Acht Frauen – Huit Femmes

Eine Kriminalkomödie
von Robert Thomas

eingeschneit in einer Villa auf dem Land, bringt die Entdeckung des toten Hausherren nach und nach die Schattenseiten von acht Frauen zum Vorschein. Jede hat ein Motiv, jede ein Geheimnis, keine ein Alibi! Aus Angst das nächste Opfer zu sein, oder gar als Täterin da zu stehen, beginnt jede auf Ihre ganz eigene Art gegen die anderen zu ermitteln und deren Geheimnisse aufzudecken. War es die exzentrische Augustine, oder Mamy? Die liebe Chanel oder gar das gerissene Hausmädchen?

Die acht Darstellerinnen bilden ein freies Ensemble, dass aus einem Schauspielkurs in der Zusammenarbeit mit der Alemannischen Bühne entstanden ist. Mit Ina Detzler, Camille Fritsch, Julia Jettkandt, Sandra Jettkandt, Ina Lindauer, Madita Maier, Simone Schleicher, Ruth Weber.
Regie David Köhne



29.11.2017 19:00 Uhr
8 Frauen- eine Kriminalkomödie - Regie David Köhne
Acht Frauen – Huit Femmes

Eine Kriminalkomödie
von Robert Thomas

eingeschneit in einer Villa auf dem Land, bringt die Entdeckung des toten Hausherren nach und nach die Schattenseiten von acht Frauen zum Vorschein. Jede hat ein Motiv, jede ein Geheimnis, keine ein Alibi! Aus Angst das nächste Opfer zu sein, oder gar als Täterin da zu stehen, beginnt jede auf Ihre ganz eigene Art gegen die anderen zu ermitteln und deren Geheimnisse aufzudecken. War es die exzentrische Augustine, oder Mamy? Die liebe Chanel oder gar das gerissene Hausmädchen?

Die acht Darstellerinnen bilden ein freies Ensemble, dass aus einem Schauspielkurs in der Zusammenarbeit mit der Alemannischen Bühne entstanden ist. Mit Ina Detzler, Camille Fritsch, Julia Jettkandt, Sandra Jettkandt, Ina Lindauer, Madita Maier, Simone Schleicher, Ruth Weber.
Regie David Köhne



03.12.2017 19:00 Uhr
Die Satirische (Weih-) Nacht !
Die Satirische (Weih-)Nacht

Das meistprämierte Kabarettensemble Deutschlands mit Britta von Anklang und Andreas Breiing schenkt seinem Publikum ein Weihnachtsprogramm! Unterm Jahr agieren die beiden Buschtrommler Andreas Breiing und Britta von Anklang von Berufs wegen auf der Bühne satirisch und böse, aber zu Weihnachten können sie auch mal anders. Nämlich noch böser. Aber das feierlich! Plus gediegenem Gesang.
Mit einem durchgeknallten Weihnachtsprogramm zeigt das Duo auf unterhaltsame Weise, wie der besinnlichste Tag im Jahr ganz unbesinnlich enden kann. Es wird gesungen, getanzt und gestritten: Halt Weihnachten, wie wir es alle kennen. Da ist der Heilige Abend mit den nervtötenden Blagen, der hysterischen Gattin und dem rechtsradikalen Schwiegervater nur noch betrunken zu ertragen, und die Festgesellschaft fragt sich feucht fröhlich: Fiept da Ommas Hörgerät oder ist es doch die Blockflöte? Na dann: Fröhliche Bescherung!




10.12.2017 16:00 Uhr
"Das schönste Geschenk" - Ein Weihnachts- Kindermusical über echte Freundschaft!
"Das schönste Geschenk"
Ein weihnachtliches Kinder-Musical über echte Freundschaft mit der Jenna Benos und der Musical Crew.

Ben und Evelyn sind beide 7 Jahre alt. Sie gehen in die gleiche Klasse und freuen sich wie verrückt auf Weihnachten. Das ist auch schon alles, was die beiden Kinder gemeinsam haben. Denken sie zumindest. Denn beste Freunde sind Ben und Evelyn nun wirklich nicht. Ben ist ein totaler Angeber, der nur Unsinn im Kopf hat, findet Evelyn. Ben findet, Evelyn sei eine langweilige Zimtzicke, die ständig nur Zöpfe flechten und Gummitwist spielen will. Doch das Alles ist momentan zweitrangig. Weihnachten steht vor der Türe und die Wunschlisten müssen geschrieben werden. Ein Tretroller, eine Barbie und noch vieles mehr.....
jedoch vermag es die Magie der Weihnacht auch Geschenke zu bescheren, von denen man gar nicht wusste, dass man sie sich wünscht.
Ein berührendes und spritziges Kindermusical, passend zur Weihnachtszeit!


17.12.2017 19:00 Uhr
Die Boogie Woogie Weihnachtsexplosion zum 3. Advent
2016 feiern sie ihr 25-jähriges Bestehen und seit langem zählen sie zur Spitze in der internationalen Blues- & Boogie - Szene: das sind Christoph Pfaff, Thomas Scheytt, Hiram Mutschler und ihre BOOGIE CONNECTION.
„Wenn der Boogie nicht in Amerika, sondern im Schwarzwald entstanden wäre, dann stünde als Geburtsstätte Freiburg in den Jazzlexika, und die Musik würde dann so klingen, wie sie die Boogie Connection spielt. Die dreiköpfige Band braut eine heiße Mischung aus Blues, Boogie, Rhythm`n`Blues und Soul“, schreibt das Jazzpodium.
Mit über hundert Konzerten pro Jahr, darunter Auftritten bei nahezu allen bedeutenden
Jazzfestivals in Deutschland und im europäischen Ausland gehören sie zu den erfolgreichstenBands, die Freiburg je hervorgebracht hat
BOOGIE CONNECTION
„Noch spartanischer geht es nicht: Ein Piano, eine Gitarre und ein Schlagzeug – mehr braucht es nicht, um die Fans binnen kürzester Zeit von ihren Stühlen zu holen.“
Südkurier
„Eine heiße Mischung aus Blues, Soul, Boogie-Woogie und totalem Rhythm`n`Blues, wie man sie einzigartiger Weise nur mit der Boogie Connection aus Freiburg/Breisgau erleben kann. In diesem Musikgenre sind Christoph Pfaff, Thomas Scheytt und Hiram Mutschler nach wie vor die unerreichten Könige der internationalen Live-Jazz-Szene.“
Schaffhauser Nachrichten
Besetzung: Christoph Pfaff - Gesang, Gitarre, Mundharmonika
Thomas Scheytt - Piano
Hiram Mutschler - Schlagzeug


06.01.2018 11:30 Uhr
Traditioneller "Dreikönigsfrühschoppen" 2018 mit Helmut Dolds Dixiequartett
Der bekannte Kuhbacher Entertainer und Jazztrompeter Helmut "De Hämme" Dold kommt mit seinem Dixiequartett wieder zu uns in die Alemannische Bühne!
Herrlich frische, fetzige Musik aus den 20er und 30er Jahre, wunderschön-frivole Jazzschlager wie "Tante Paula liegt im Bett und isst Tomaten" oder "Ich steh mit Ruth gut", selten gehörte Glanznummern des Oldtime-Jazz und dazu die fast schon legendären Ansagen, Anekdötchen, Späßchen von Helmut Dold aus seinen neusten Witzebüchlein. Freuen Sie sich auf einen vergnüglichen musikalischen Hochgenuss zum Neujahrsbeinng bei un in der Alemannischen Bühne!!!

Helmut Dold- Trompete, Flügelhorn, Gesang
Ernst Klos- KLarinette, Saxophon
Berthold Klein- Banjo, Gitarre
Jimmy Wettach-Kontrabass, Tuba


mehr unter www.helmut-dold.de


21.01.2018 19:00 Uhr
Die Ohrwürmer
Ein gutes Duzend A-Cappella-Männer bilden seit über 12 Jahren die „Ohrwürmer“ des Männergesangvereins „Schwarzwald“ Oberried. Mit Wortwitz, Stimmgewalt und einer Portion Selbstironie haben sie sich unter ihrem Dirigenten Michael Weh als die „Älteste Boygroup zwischen Zastler und Notschrei“ in der Region und darüber hinaus einen Namen gemacht. Besonders prägend waren die regelmäßige Zusammenarbeit mit dem SWR (Freiburg-Grenzenlos-Festival) und die Konzerte gemeinsam mit den „Swingle Singers“ aus London und mit „basta“ aus Köln.
Das Repertoire des Ensembles reicht vom Volkslied bis zu Jazz, Pop-Comedy und Rap in alemannischer Mundart. Dabei bietet die Gruppe mit dem Faible fürs Originelle Vielfältiges für Auge und Ohr: witzige Moderationen und Choreographien – gelegentlich in ungewöhnlichem Outfit - sind neben der gesanglichen Präzision die Garanten für den hohen Unterhaltungswert der Konzerte.
Von der abendfüllenden Bühnenpräsens bis hin zu kompakten Highlights im Rahmen von Veranstaltungen oder privaten Feiern sind wir in vielfältigen Auftrittsformen erfahren.


04.03.2018 19:00 Uhr
Marcel Adam und Christian Fantauzzi - Akkordeonissimo - Ich liebe das Leben!
Marcel Adam – Ich liebe das Leben!

Quel honeur! Er kommt zu uns in die Alemanische Bühne !!! Marcel Adam, Lothringer mit Leib und Seele, ist Liedermacher, Sänger, Interpret, Dichter, Poet und – nicht zuletzt – Schelm.
Mit „Akkordeonissimo“ erleben wir einen unvergesslichen Abend:
Marcel Adam wird begleitet von dem virtuosen Akkordeonisten Christian di Fantauzzi, der in den renommiertesten Konzertsälen Frankreichs aufgetreten ist und sich bereits im Alter von 17 Jahren Weltmeister nennen durfte. Marcel und Christian verbindet eine langjährige Freundschaft, die sich deutlich im harmonischen Zusammenspiel der beiden Musiker zeigt.
In seinen Liedern erzählt Marcel von seiner Kindheit im beschaulichen Lothringen, seiner Jugend, der ersten Liebe, den Tücken des Lebens, entpuppt sich gar als „Männerversteher“ mit reichlich Mitgefühl für das „schwache Geschlecht“.
Marcels Texte sind romantisch, ernsthaft, lustig, albern, hin und wieder hält er uns darin auch augenzwinkernd den Spiegel vor.
Neben seiner eigenen Musik interpretiert Marcel Adam Chansons von Edith Piaf bis Georges Moustaki, Lieder von Hannes Wader bis Heinz Rühmann.
Ein Abend mit Marcel Adam verspricht Mundart, Chansons, Comédie, kurz: Kleinkunst vom Feinsten.
Auch mit 35 Jahren Bühnenerfahrung denkt Marcel noch lange nicht an den Ruhestand, er wird Konzerte geben, so lange es ihm und dem Publikum Spaß macht, und er wird weiterhin davon träumen, mit sechs Tänzerinnen auf der Bühne zu stehen.
Marcel Adam liebt das Leben, lässt uns an seiner Lebensfreude teilhaben, und, wie Matthias H. Werner einmal so treffend schrieb: „Nach einem Konzert mit Marcel Adam gehen die Zuschauer glücklich nach Hause“.



Möge si uns uf Facebook...dann hebe Si d Duume!

/

      -      Copyright © Alemannische Bühne e.V.  2012    -    Powered by net97.de